Jeyaratnam Caniceus
Mitglied der ÖDP
Ratsherr der Stadt Kempen

 

Noch zu stemmen? Ratssitzung in Kempen
von Rheinische Post
28.01.22     Klicks:1466     A+ | a-
Viele Projekte müssen finanziert werden, z.B. Schulsanierungen, ein Schulneubau auf dem Ludwig-Jahn-Platz, ein neuer „Bürgersportpark“ etc. Da verwundert es mich schon, dass die in der Ratssitzung geäußerte Erkenntnis, man müsse finanziell Prioritäten setzen, erst jetzt formuliert wird. Eigentlich war auch einem Laien vorher klar, dass Kempen nicht genug Geld hat für all diese Vorhaben. Und jetzt streicht Herr Habeck , ebenfalls weil der Topf leer ist, auch noch Förderprogramme, dies betrifft die Kempener Projekte unter Umständen ja auch. Und auf die Frage, wie eigentlich der tolle neue prestigeträchtige Bürgersportpark finanziert werden soll, bekam man ja letztes Jahr schon keine Antwort.

Wenn ich mir das Foto der Sitzung anschaue, empfinde ich den Stadtrat vor allem als zu groß. Nützt uns Quantität, wenn Qualität gefragt ist? Und die zu lösenden Probleme unserer Zeit werden immer komplexer, Klimaschutz, soziale Aspekte, etc. Da wirft sich die Frage auf, ob dies von Ehrenamtlern nebenberuflich überhaupt noch gestemmt werden kann. Das frage ich mich spätestens seit den Streitigkeiten um den Ludwig-Jahn-Platz. Herr Caniceus sprach mir aus der Seele (Feierabend-Politiker). Vielleicht ist generell die Kommunalpolitik in ihrer jetzigen Form überholt und sollte komplett reformiert werden.

Susan Louven, Kempen


ödp - NRW
 


Meine Facebookseite


St. Martins Tradition


St. Mariae Geburt


Forum Kempen


Stadt Kempen

© by JEYARATNAM CANICEUS 2024