Jeyaratnam Caniceus

Mitglied der ÖDP
Ratsherr der Stadt Kempen

 

„Spaziergang“ der Rechten gestört
von Westdeutsche Zeitung
20.11.20     Klicks:32     A+ | a-
Seit dem Frühsommer ziehen sie jeweils montags in den Abendstunden durch die Kempener Innenstadt: „Querdenker“ nennen sich die Mitglieder einer Gruppe, die montags einen „Spaziergang für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung“ durch die Altstadt unternimmt. In der Vergangenheit gab es keine großen Probleme, wie Polizei und Stadtverwaltung auf Anfrage bestätigen. Die „Spaziergänge“ waren immer ordnungsgemäß angemeldet worden und wurden von Polizei und Mitarbeitern des Ordnungsamtes begleitet. Lediglich einmal gab es eine kleine Auseinandersetzung, an der der Kempener Ratsherr Jeyaratnam Caniceus (ÖDP) beteiligt war. Er demonstrierte gegen den Auftritt der Gruppe mit einem Transparent, das ihm entrissen wurde. Am vergangenen Montag kam es allerdings zu einem Zwischenfall. Fünf Personen, die dem linken politischen Lager zuzuordnen sind, versuchten, den Rundgang der Gruppe, die dem rechten politischen Spektrum angehört, zu stören. Die Polizei musste eingreifen und die Streithähne einer Rangelei trennen. Von dieser Szene kursiert im Internet ein Video.

Drei der vermummten Störer, die aus Duisburg und Krefeld nach Kempen gekommen waren, wurden von den Beamten vorübergehend festgehalten, ihre Personalien überprüft, wie Polizeisprecherin Antje Heymanns am Donnerstag erläuterte. Die beiden Krefelder sind der Polizei wegen politisch motivierter Straftaten bereits bekannt. Die drei Störer erwartet eine Strafanzeige. Zwei weitere Störer konnten im Getümmel unerkannt entkommen.Polizei und Ordnungsamt hatten ein weiteres Problem: Die Teilnehmerzahl beim „Spaziergang“ war an diesem Montag deutlich größer als erlaubt. Die Polizeisprecherin spricht von mehr als 30 Teilnehmern, die ohne Masken in der Altstadt unterwegs waren. Eine Kontrolle zur Einhaltung der Maskenpflicht sei angesichts der chaotischen Lage nicht möglich gewesen, so Antje Heymanns. Das bestätigt auch eine Sprecherin der Stadtverwaltung. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Die Polizei geht davon aus, dass es auch am kommenden Montag einen „Spaziergang“ geben wird. Eine offizielle Anmeldung lag bis Donnerstagvormittag nicht vor.


ödp - NRW
 


Meine Facebookseite


St. Martins Tradition


St. Mariae Geburt


Forum Kempen


Stadt Kempen

© by JEYARATNAM CANICEUS 2020